Markus Schäfer

Gruppe

Markus&Markus ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim. Lara-Joy Hamann hält den Laden zusammen, sowohl künstlerisch, als auch organisatorisch. Katarina Eckold dreht alle Videos, schneidet sie und ist auch sonst für die Bildgestaltung in jeglicher Hinsicht verantwortlich. Markus Schäfer kommuniziert gern, entwickelt Konzepte und performt. Markus Wenzel, der meist eher im Stillen vor sich hintüftelt, schreibt den ein oder anderen Text und performt auch. Alle vier sind leidenschaftliche Investigateure und stehen als Markus&Markus seit 2011 für eine ureigene Form politischen Theaters, pennälerhafte Penetranz und radikale Perfektionslosigkeit.

Ihre Aufführungen, in denen die Grenze zwischen Inszenierung und Realität völlig aufgelöst wurde, lösten öffentliche Debatten aus. Die Arbeiten zeichnen sich aus durch eine intensive Investigation, deren Ergebnis eingefangen auf der Videoebene einen elementaren Baustein der Inszenierungen bildet. Es interessiert das Kollektiv jedoch nicht, eine Realität abzubilden, stattdessen ist der Theaterkontext für den Zugriff auf die Realität entscheidend – Fakt und Fiktion liegen dichter zusammen als bei X-Factor: Das Unfassbare von Jonathan Frakes.

Ihr erstes Stück POLIS3000: AUTONOMIA entstand 2011 im Theaterhaus Hildesheim, wurde mit dem Preis des Kapitalismusschredder-Festivals ausgezeichnet  und zum Festival Theaterszene Europa eingeladen. In dieser Inszenierung zeigten Markus&Markus Carsten Maschmeyer und ihren Uni-Präsidenten wegen Titelhandel und Bestechlichkeit an. POLIS3000: RESPONDEMUS produzierten sie im Mai 2012 für den Stückemarkt des Berliner Theatertreffens. Hier waren sie als Aliens unterwegs. Ihre dritte Produktion, POLIS3000: ORATORIO, entstand für den Freischwimmer 2012/13 auf Kampnagel Hamburg und wurde darüber hinaus eingeladen zum Best OFF Niedersachsen und war beim internationalen Festival der jungen Künste Arena zu sehen. In diesem Kontext zeigten sie den Papst an, woraufhin dieser zurücktrat. Diese erste POLIS3000: TRILOGIE kann als Agitprop-Attacke auf die institutionalisierte Unmündigkeit mit dem Gestus „folget uns nicht, wir wissen es auch nicht“ gesehen werden.

Für Theater der Welt 2014 in Mannheim fuhren sie nach Rumänien und inszenierten ausgehend von dem dort gesammelten Material eine Station in der Industriestrasse für das  Format X-Firmen. Beim Festival „Männer in Garagen” (Sophiensaele Berlin) brachten sie Wagners Operntetralogie DER RING ungekürzt in einer Garage zur Aufführung.

Es folgte IBSEN: EINE TRILOGIE: „Ibsen brach Tabus. Er blickte in Wohnzimmer. Er entwickelte aus realen Situationen Dramen. Wenn Ibsen es geschafft hat, die Biografie eines Einzelnen als Inspiration für ein Drama zu verwenden, muss es doch auch möglich sein, dieses Prinzip umzukehren: Dann müssten doch irgendwo die Protagonisten dieser Stücke leben.“ Der erste Teil, IBSEN: JOHN GABRIEL BORKMAN, entstand im November 2013 in Niedersachsen und wurde eingeladen vom ROXY Birsfelden, dem LOT Braunschweig und dem Festival Theaterszene Europa. Der zweite Teil IBSEN: GESPENSTER wurde produziert an der Gessnerallee Zürich und eingeladen zu den Frankfurter Positionen 2015 am Mousonturm Frankfurt, dem Something Raw Festival am Frascati Amsterdam, Premières in Karlsruhe, Impulse 2015 in Mülheim an der Ruhr, Spielart München, Perspectives Saarbrücken und zum Best OFF Niedersachsen. IBSEN: PEER GYNT hatte im Herbst 2015 in Kooperation mit der Gessnerallee Zürich, dem ROXY Birsfelden und dem LOT Braunschweig an den Sophiensaelen Berlin Premiere und wurde zu Fast Forward in Braunschweig, an die Münchner Kammerspiele und die Schwankhalle Bremen eingeladen.

Katarina Eckold wurde 1976 in Berlin-West geboren. Sie studierte Theaterwissenschaft/ Kulturelle Kommunikation an der Humboldt-Universität in Berlin. Nach diversen Regie-Assistenzen folgten eigene Inszenierungen mit der künstlerischen Produktionsgruppe wirsindnichtdiecd. 2008 absolvierte sie eine Weiterbildung als Sound- und Videodesignerin und studierte anschließend Szenische Künste an der Universität Hildesheim. Bei Markus&Markus arbeitet sie insbesondere als Kamerafrau, Cutterin, Animations-, Sound- und Videodesignerin. Katarina Eckold spielte mit Ariane Hingst in der Berlin Auswahl.

Lara-Joy Hamann wurde 1989 in Hannover geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim und leitete dort das Türkisch-Deutsche Theater. 2011/12 war sie am Hetveem Theater Amsterdam und verfasste eine vergleichende Analyse der Förderstrukturen Freier Theater in den Niederlanden und Deutschland. Seit 2013 arbeitet sie als Produktionsleiterin an den Sophiensaelen Berlin. Bei Markus&Markus ist sie insbesondere Konzeptionistin, Texterin, Übersetzerin und Ann Klage. Lara-Joy Hamann ist bis heute für Telefonstreiche zu begeistern.

Markus Schäfer wurde 1983 in Reutlingen geboren. Er gehörte zum Ensemble von TheaterTotal in Bochum. Er studierte Szenische Künste in Hildesheim. Daneben verwirklicht er zahlreiche Theaterarbeiten. Als Regisseur entwickelt er in Zusammenarbeit mit behinderten, professionellen und jugendlichen SchauspielerInnen Inszenierungen. Bei Markus&Markus ist er insbesondere Konzeptionist, Autor und Performer. Markus Schäfer ist über die Marbacher Linie mit Friedrich Schiller verwandt.

Markus Wenzel wurde 1988 in Leipzig geboren. Er arbeitete als Theaterpädagoge am Landestheater Altenburg und als Regieassistent am Schauspielhaus Leipzig. Anschließend studierte er Szenische Künste an der Universität Hildesheim. Er war in wechselnden Funktionen in den Theaterkollektiven cobratheater.cobra und „sehr sehr frei nach…“ tätig und leitete 2011/12 die interkulturelle Theatergruppe Türkisch-Deutsches Theater Hildesheim. Seit 2011 arbeitet er bei Markus&Markus als Konzeptionist, Autor und Performer. Markus Wenzel muss immer dreimal auf einen Seifenspender drücken, um das Gefühl zu haben, dass genügend Seife rausgekommen ist.

Manuela Pirozzi (2012-2015) wurde 1980 in Nürnberg geboren. Sie studierte Innenarchitektur an der FH Mainz und Bühnen- und Kostümbild an der TU Berlin. Seit 2007 arbeitet sie als freischaffende Bühnenbildnerin und war unter anderem an Theatern in Aalen, Bremen, Berlin, Darmstadt, Hamburg, Karlsruhe und Zürich tätig. Für das Theatertreffen Berlin und die Biennale - Neue Stücke aus Europa in Wiesbaden stand sie schon mehrmals unter Vertrag. Sie gehört zum Gründungsteam der mobilen Kinder- und Jugendtheatergruppe Theater 3D. Bei Markus&Markus arbeitete sie insbesondere als Bühnen- und Kostümbildnerin. Manuela Pirozzi versteht neapolitanisch.

Markus Wenzel
Impressum